Neuigkeiten
#Publikation
Die Rationalität des Baumeisterlichen

Die Rationalität des Baumeisterlichen ist im Mai 2023 im Verlag Park Books erschienen.
Autor: Thomas K. Keller; Fotografie: Sebastian Stadler: Buchgestaltung: Samuel Bänziger (Bänziger Hug), mit Michel Egger

Thomas K. Keller
Architekt:innen

St.Gallen
Geltenwilenstrasse 2
9000 St. Gallen

+41 71 222 28 68

Kontakt Zürich
Badenerstrasse 18
8004 Zürich

+41 43 244 58 66

Thomas K. Keller Architekten sind ein vielseitig orientiertes und breit abgestütztes Büro, das in den Bereichen Architektur, Städtebau, Denkmalpflege und Infrastruktur arbeitet. Es widmet sich anspruchsvollen Projekten von öffentlichen, institutionellen und privaten Bauträgern. Als ausgeprägte Generalisten übernehmen wir Verantwortung für Prozess, Gestaltung und Konstruktion. So entstehen überzeugende Bauten und nachhaltige Planungen. 

Unsere Architekturprojekte zielen auf einen intensiven Dialog mit dem Kontext. Eine präzise Analyse ist für uns nicht Selbstzweck, sondern Grundlage für die jeweils angemessene Konzeption. Unsere Arbeit zielt auf vielschichtige, zurückhaltende und selbstverständliche Projekte. In unseren Arbeitsprozessen erarbeiten wir auf verbindliche Weise eine hohe Alltagstauglichkeit und eine robuste Schönheit. 

Thomas Keller ist 1970 geboren und in Amriswil, Kanton Thurgau, aufgewachsen. Nach der Matura an der Kantonsschule Romanshorn hat er 1990 ein Volontariat bei der Thurgauer Zeitung absolviert, um dann von 1991 bis 1998 an der ETH Zürich Architektur zu studieren. Während des Studiums absolvierte er Praktika bei Höhne und Rapp in Berlin und bei Peter Zumthor in Haldenstein. Ein Austauschsemester führte ihn 1997 nach China an die Südost-Universität von Nanjing. Von 1999 bis 2000 arbeitete er als Projektleiter im Londoner Büro von David Chipperfield Architects, um nach der Rückkehr in die Schweiz an der ETH Zürich eine Assistenz am Institut für Geschichte und Theorie der Architektur anzutreten. Er wirkte bis 2006 an der Professur für Geschichte des Städtebaus von Prof. Vittorio Magnago Lampugnani mit. 

Seit 2004 führt er Thomas K. Keller Architekten mit Hauptsitz zuerst in Amriswil und seit 2011 in St. Gallen. Das Engagement in den Berufsverbänden SIA und BSA bestand unter anderem aus dem Präsidium des BSA Ostschweiz, welches er von 2016 bis 2020 innehatte. Seit 2016 unterrichtet er als Dozent für Entwerfen und Konstruieren an der Architekturarbteilung der ZHAW in Winterthur. Thomas Keller nimmt regelmässig Einsitz in Jurys und berät als Experte bei strategischen räumlichen Fragestellungen. Er verfasst Texte für Fachzeitschriften und für Fachpublikationen.

ETH Zürich:

Thomas Keller unterrichtete von 2000 bis 2006 als Assistent und Lehrbeauftragter an der Professur für Geschichte des Städtebaus von Vittorio Magnago Lampugnani. Institut für Geschichte und Theorie der Architektur (gta). Durchführen von Wahlfachseminarien und Begleitung von Diplomwahlfacharbeiten.


Publikation: Vittorio Magnago Lampugnani (Hrsg.), Thomas K. Keller (Hrsg.), Benjamin Buser (Hrsg.), Städtische Dichte, Verlag NZZ Libro, 2007


ZHAW: 

Seit 2016 Dozent für Entwerfen und Konstruieren im Bachelorstudiengang Architektur am Departement Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen. Bachelorstudiengang.


Publikation: Thomas K. Keller, Auf direktem Weg ins Metier, in Halle180 plus, Schwerpunktthena "Praxisbezug", 2022

Thomas K. Keller
Die Rationalität des Baumeisterlichen
Park Books, 2023

Thomas K. Keller (Hg.)
Katalin Deér (Fotografie), Andri Gerber, Hans Seelhofer, Michael Stang
Innen und Aussen - Neubau Fernwärmezentrale Waldau
St. Gallen, 2017 (ISBN 978-3-033-06463-8)

Thomas K. Keller
Baugedanken
Anthologie Junge Schweizer Architekten Nr.17
Quart Verlag, 2010

Vittorio M. Lampugnani, Thomas Keller, Benjamin Buser (Hg.)
Städtische Dichte
Verlag NZZ Libro, 2007

B – Bau
P – Projekt
S – Studie
W – Wettbewerb
No. Projekt
2306 W Staatsarchiv, St. Gallen / Wettbewerb, 2023, 3. Preis
2400 B Baustelle, Hof zu Wil
2300 P Die Rationalität des Baumeisterlichen, 2023
2209 W Passerelle Bahnhöfe Bruggen und Haggen, St. Gallen / Wettbewerb, 2023, 4. Preis
2205 S Östliches Zentrum, Jona / Testplanung, 2022
2204 S Volkartgebäude ZHAW, Winterthur / Zustandsanalyse 2022, Machbarkeitsstudie 2023
2202 S Entwicklung Schulareal, Bottighofen / Machbarkeitsstudie, 2022–2023
2107 W KVA Thurgau, Weinfelden / Studienauftrag 2021
2106 S Masterplan Bottighofen / Ortsbauliches und freiräumliches Leitbild, 2021–2022
2105 S BGK Bahnhofstrasse, St. Gallen / Städtebauliches Konzept, 2021
2102 S Entwicklung Psychiatrie Pfäfers / Testplanung, 2021
2101 W Neubau Interventionszentrum Zoll, St. Margrethen / Wettbewerb offen, 2021, 4. Preis
2010 S Entwicklung Dorfzentrum, Stettfurt / Testplanung, 2020
2009 W Neubau Sozialversicherungsgericht, Winterthur / Wettbewerb offen, 2021, 4. Preis
2004 W Sanierung Schloss Hegi, Winterthur / Planerwahl, 2020
2006 W Neubau Campus Kantonsschule Wattwil, Wettbewerb offen, 2020
2003 W Erweiterung Textilmuseum, St. Gallen / Ideenwettbewerb offen, 2020
2002 W Entwicklung Grossiedlung Rigistrasse, Inwil-Baar / Studienauftrag, 2020
2001 W Neubau Verwaltungs- und Gerichtsgebäude, Appenzell / Wettbewerb, 2020, 3. Preis
1908 W Wohnungsbau Husenstrasse, Kirchberg SG / Studienauftrag, 2019
1906 W Neubau Campus Platztor HSG, St. Gallen / Wettbewerb offen, 2020
1905 W Neubau Direktion Technische Betriebe, St. Gallen / Wettbewerb, 2020
1903 S Entwicklung Gebiet Wagere, Uster / Testplanung, 2019
1901 S Entwicklung Bahnhofareal, Degersheim SG / Studienauftrag, 2019
1808 W Neugestaltung Marktplatz, St. Gallen / Wettbewerb offen, 2018
1805 P Umbau Kornhaus, Rorschach / Planerwahl 2018, Vorprojekt 2019–2020
1801 W Umbau Schloss Rapperswil / Wettbewerb 2018
1706 W Wettbewerb Bahnhofplatz, Wil / Wettbewerb, 2018
1704 P Erweiterungsbau FEG, Hauptwil / Studienauftrag 2017, Weiterbearbeitung
1703 P Erweiterung Engrosmarkt, Zürich / Machbarkeitsstudie, Bauprojekt, 2017-2023
1701 B 3. Renovationsetappe Hof zu Wil / Planerwahl 2017, Vorprojekt 2018, Bauprojekt 2020, Realisierung 2023–2025
1606 S Ringzone Lenzburg / Testplanung 2017, Weiterbearbeitung
1602 S Entwicklung Areal Bahnhof Nord, St. Gallen / Testplanung, 2016
1505 W Ortsbauliche Entwicklung Zentrum Langrickenbach / Studienauftrag 2015
1407 B Wohnbauten Untere Brestenburg, Appenzell / Studienauftrag 2015, Realisierung 2019–2020
1404 W Expo 2027 Ostschweiz / Konzeptwettbewerb offen, zweistufig, 2014–2015, 3. Preis
1319 B Fernwärmezentrale Lukasmühle, St. Gallen / Studienauftrag 2011, Realisierung 2019–2021
1310 B Umbau Floraweg 4, Amriswil / Realisierung 2015–16
1302 B Wohnen am Dorfbach, Brüttisellen / Studienauftrag 2013, Realisierung 2014–2016
1301 B Klostermuseum St. Georgen, Stein am Rhein / Neugestaltung Eingangsraum, Fassadenrenovation, baulicher Unterhalt, 2008–2016
1208 W Neuentwicklung Areal Hinterdorf, Speicher / Studienauftrag, 2012, Weiterbearbeitung
1207 W Hotel Park und Seeallee, Heiden AR / Wettbewerb offen, 2012, 1. Preis
1111 B Neubau Tagesstätte, Heimstätten Wil / Planung und Realisierung 2011–2013
1109 S Entwicklung Areal Gonzenbergwerk, Sargans / Studienauftrag, 2011
1106 S Entwicklung Areal Steinachstrasse, St. Gallen / Testplanung, 2011
1104 B Fernwärmezentrale Waldau, St. Gallen / Studienauftrag 2011, Realisierung 2015–2016
1007 W Renovation Schulhaus St.Leonhard mit Neubau Turnhalle, St. Gallen / Wettbewerb offen, 2010, 4. Preis
1003 B Umbau Auditorium WSJ 210, Novartis Campus, Basel / Realisierung 2011
1002 B Sanierung Bildungszentrum Arbon / Vor- und Bauprojekt 2012–13
0905 B Gastronomie-Pavillon Amriville / Realisierung 2010
0803 B Perrondach Gleis 6, Hauptbahnhof St. Gallen / Planung und Realisierung 2008–2014
0802 B Neubau Schulgärtnerei BBZ Arenenberg / Wettbewerb 2008, Realisierung 2017–2018
0709 B Forum Schweizer Geschichte, Schwyz / Neugestaltung Eingangsbereich, 2009
0707 B Wohn- und Geschäftshaus Bahnhofstrasse 27, Amriswil / Realisierung 2008–2009
0703 B Umbau Geschäftshaus Kirchstrasse 13 mit Raiffeisenbank, Amriswil / Realisierung 2008–2009
0102 B Erweiterung Kantonspolizei und Kantonalgefängnis Frauenfeld / Wettbewerb 2001, Realisierung 2004–2006, mit Keller Schulthess